Take a seat

Take a seat wurde 2009 als Projekt von den jungen Zürcher Produktdesignern Fabrice Aeberhard und Christian Kaegi initiiert, die auch gemeinsam das Label Aekae betreiben. Die beiden beauftragen jeweils fünf Designer und Künstler damit, vier der klassischen Horgenglarus Bistrostühle Classic 1-380 auf eigene Weise zu bearbeiten. Die überarbeiteten Stühle werden dann während sechs Monaten im Café Z am Park zum Mobiliar und können von Gästen auf Haut und Haar geprüft werden, bevor sie an einer Auktion versteigert werden. Der Gewinn kommt den Gestaltern zu Gute.

Das Projekt wird von Möbelschweiz Mitglied Horgenglarus unterstützt.

 

moebelschweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s