horgenglarus im öffentlichen Raum

Das Création Suisse Mitglied horgenglarus ist bekannt für ikonische Stühle. Als erstes denkt man vermutlich an den im Volksmund so genannten „Beizenstuhl“ – das Modell classic 1-380 steht seit Jahrzehnten in Schulen, Restaurants und Wohnungen. Ähnlich dem Schweizer Taschenmesser, ist der Bestseller ein Teil der Schweizer Designgeschichte und gehört somit zum Kulturgut. Aber längst ist nicht nur der classic 1-380 in der Öffentlichkeit anzutreffen. Die Liste an Referenzen ist lang: Horgenglarus-Stühle und -Tische werden von Innenarchitekten fast inflationär eingesetzt. Um nur ein paar Beispiele zu nennen: im Nationalratssaal im Bundeshaus, im Limmat Tower Zürich, im Bundesstrafgericht in Bellinzona, Im Opernhaus Zürich, im Casinotheater Winterthur und im Dom in Hildesheim. 
Bundesstrafgericht Bellinzona5284bdd4b5d4053ad3eca83110

Bundeshaus Bern

5029072dc437c

Dom Hildesheim

54b8bf2013c02

Opernhaus Zürich

51add0e6978ee

Casinotheater Winterthur

casinotheater_winterthur_20

moebelschweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s